… auch klassisches Fotografieren will gelernt werden…

Die Aufgabe in unserem letzten Kurstag vor der Sommerpause war es, ein klassisches Stillleben zu fotografieren.
Ich hätte mir nicht gedacht, auf welche Details man plötzlich zu achten beginnt.

In Gemeinsschaftsarbeit (Martina, Dietmar, Albert) wurde rasch Obst, Weinblätter und Getreide besorgt und mit penibler Genauigkeit positioniert.
Als Hintergrund diente ein roter Samtstoff vom Ikea (der leider noch zu viele Bügelfalten hatte).
Das Foto selbst war dann eigentlich nur mehr Scharfstellen und Abdrücken und natürlich die Ausarbeitung am Computer…

Wir sind zufrieden!

Bei diesen Kurstag wurden auch unsere Hausaufgaben der letzen Wochen präsentiert.

Eine Fotoserie (= Fotos die auf eine gewisse Weise zusammengehören, wobei es unterschiedliche Motive sein können).
Ich hatte mich bei unserem Italienurlaub für Türen aus der wunderschönen Stadt Siena entschieden.

Eine Fotosequenz (= Fotos, die einen zeitlichen Ablauf zeigen).
Auch hier hat sich das Motiv im Urlaub ergeben – und ich fotografierte über einige Stunden einen kleinen Hafen in Grado.

By |2018-06-25T11:02:16+00:00Juni 24th, 2018|Fotokurs|0 Comments

Leave A Comment